Dein Fahrplan in die Luft

Ins Cockpit kann man auf viele Arten kommen. Es gibt Piloten, die kennen nichts Anderes als den Wunsch Pilot zu werden. Daneben gibt es aber auch Kollegen, die aus Zufall Pilot geworden sind und es ebenso sehr lieben. Wichtig für dich ist, dass du dir deinen Weg ins Cockpit vorstellen kannst und ihn auch unter Kontrolle hast. Eine Flugausbildung kann teuer und zeitaufwendig sein. Dabei stehen die Finanzen und die Zeit im direkten Zusammenhang und man muss sich plötzlich Gedanken über Kosten und Aufwand machen. Meist wird die Ausbildung noch teurer, wenn es noch schneller gehen muss und umgekehrt. Die anfallenden Kosten können daher schnell die persönliche Schmerzgrenze überschreiten, was wiederum dazu führt, dass man entweder abbricht, oder eine größere Pause einlegen muss um das finanzielle Polster wieder aufzufüllen.

Der Kampf zwischen Zeit und Geld

Wenn die Ausbildung entweder zu teuer wird, oder zu lange dauert, ist man in beiden Fällen am Ziel vorbeigeschossen. Die Gründe hierfür sind unterschiedlich. Allerdings hört man sehr häufig, dass sich die angehenden Piloten im Vorfeld teilweise nicht ausreichend informiert haben oder sich durch ihren starken inneren Wunsch Pilot oder Pilotin zu werden finanziell überschätzt haben. Der Kampf zwischen Zeit und Geld ist in der Fliegerei allgegenwärtig. Daher brauchst du einen Plan wie du die Sache vernünftig angehst.

Die Flugschulen bieten viel Informationsmaterial. Besonders im kommerziellen Bereich werben sie mit Perspektiven, die zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns noch gar nicht vorhergesehen werden können. Daher ist eine direkte Annahme eines Schulungsvertrages von einer Flugschule nicht unbedingt zu empfehlen.

Das gilt ebenso für den Luftsport! Wenn du auf der Suche nach einem Flieger-Club bist um dort deine Ausbildung zum Privatpiloten zu absolvieren, dann schaue dir die Clubs in deiner Nähe genau an. Besuche die Flugplätze und sauge alle Informationen und das dortige Geschehen in dir auf. Schließlich möchtest du feststellen, ob du mit den Leuten gut klar kommst und ob dir das Klima dort gut gefällt. Sehr wichtig ist es eben auch sich einmal die Ausbildung selbst erklären zu lassen und sich mit den dort ansässigen Flugschülern zu unterhalten. Denn vielleicht wirst du bald selbst an deren Stelle sein.

Wie kannst du dich noch informieren?

Dir wird schnell auffallen, dass sich in der Fliegerei vieles um Vitamin B dreht. Also falls du dir die Frage stellen solltest, wie du dich noch informieren kannst, dann halte die Augen und Ohren offen. Schaue nach weiteren Kontakten in die Fliegerei und baue dein Aviation Network aus. Auch wir haben so angefangen und möchten dir nun als Vitamin B – Quelle zur Seite stehen.